Zurück zu Startseite

Chronik

Vereinschronik

1976
Eine kleine Gruppe von Wassersportfreunden gründet in einer Gaststätte in Hamm den
Motoryacht-Club Hamm.

1977
Am 06.Dezember 1977 erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister des Amtsgerichtes
Hamm und der Eintritt in den DMYV(Deutscher Motoryachtverband)

1978
Die Anpachtung eines Geländes und der Bau einer Steg-und Slipanlage am
Dattel-Hamm-Kanal wird angedacht.
Ende des Jahres wird der Saal Refus in Hamm-Wiescherhöfen als Bootshalle und der
Gesellschaftsraum als Clubraum angemietet.
Später dient der Clubraum u.a. als Schulungsraum für Sportbootführerscheinkurse.

1979
Im April und Mai des Jahres erfolgt die Fertigestellung einer Rampe und eines
Hallentores: Boote können nun in der Halle eingestellt werden.

1980
In diesem Jahr finden die erste Schulungen über pyrotechnische Signalmittel,
(Ausbildung an der Seenot-Signalwaffe) mit anschließender Prüfung statt.

1981
Mit riesigem Erfolg wird der erste „Tag der offenen Tür“ begangen.

1982
Anschaffung einer Clubbücherei.

1983
Veranstaltung des „Zweiter Tages der offenen Tür“
Erste Lehrgänge zum Erwerb des Sprechfunkzeugnis werden durchgeführt

1984
Bootsführerscheinlehrgänge finden mit großer Nachfrage statt.
Erste Teilnahme am Fahrtenwettbewerb des DMYV durch ein Clubmitglied.

1985
Der Verein erlangt die Anerkennung durch den DMYV als Ausbildungsstätte
und darf nun den Zusatz „Anerkannte Ausbildungsstätte“ des DMYV verwenden.
Der „Tag der offenen Tür“ wird ab jetzt zur Standardveranstaltung.

1986
Das 10-jährige Bestehen des Clubs groß gefeiert.
Seit 1986 ist der Yacht-Club Hamm e.V. anerkannte Ausbildungsstätte. (vorher Motor-Yacht-Club Hamm)
Die Beliebtheit des Wassersports nimmt zu: 4 Führerscheinlehrgänge pro Jahr werden
durchgeführt.

1988
Der Versuch, das damalige Wendebecken am Kohlehafen zu pachten wird abgelehnt, das
Wendebecken zugeschüttet:
heute steht hier unsere Vereinsanlage

Bau einer Vereins eigenen Slipanlage beschlossen.

1989
Mit großer Beteiligung nimmt der Verein am Hammer Hafenfest zum 75.Hafengeburtstag
teil und macht dort auf sich aufmerksam.
Ein Pachtvertrag für das heutige Clubgelände am Kanal kann abgeschlossen werden.

1990
Nach einer Fusion des Motoryacht-Club Hamm e.V. und dem Yacht-Club Lippe e.V.
am 28. März 1990 änderte sich der Name in Yacht-Club Hamm e.V..

1991
Im Juni wird die Slipanlage eingeweiht und das Richtfest des Gerätehauses
-heute unser Clubhaus- gefeiert.

1992/93
Ausbau des Gerätehaus zum Clubhaus und Erweiterung um einem Sanitärbereich.

1994
Taufe des clubeigenen Schulungsbootes „Friedhelm O“ am 15.Januar 1994.

27.02.1994 Gründungsversammlung der Jugendabteilung

Die Jugendabteilung konnte erste Erfolge verzeichnen.
Der „Walter-Cremer-Wanderpokal“ wird aus der Taufe gehoben.

1996
Der Aufbau der Bootshalle, eine ehemalige Maschinenhalle der Zeche, beginnt.
Die beiden alten Standorte Hessen und Wiescherhöfen werden aus Kostengründen aufgegeben.
Zudem spielt sich das Vereinsleben immer mehr am Kanalgelände ab.
Die Kreuzerabteilung des Seglerverbandes verleiht einem Mitglied die Goldmedaille.

2000
Die Bootshalle ist endlich fertiggestellt und wird im Sommer 2000 feierlich eingeweiht.

2001
Der Yacht-Club Hamm e.V. organisiert zum erstenmal die bundesweite Siegerehrung der
Fahrtenwettbewerbteilnehmer des DMYV im Mercure-Hotel Hamm.
Die Jugendabteilung stellt zum ersten Mal einen Landesmeister NRW und deutschen
Vizemeister im Schlauchbootslalom.
Im Oktober feierte der Verein das 25-jährige Bestehen.

2002
Die Arbeiten am Vereinsgelände sind endlich fertiggestellt.
Zur Eröffnung des Sommerfestes findet erstmals ein Skipper-Gottesdienst auf dem
Gelände des Yacht-Club Hamm e.V. statt.
Im Sommer beginnen die Arbeiten an der neu zu errichtenden Steganlage.
Diese wird in Kooperation mit und unter Leitung des Nachbarvereines Club Nautico e.V.
erstellt.
Drei unserer Jugendlichen haben sich qualifiziert und fahren zu den Deutschen
Meisterschaften des DMYV im Schlauchbootslalom nach Würzburg.

2003
Am 24.05.2003 kann Dank des tatkräftigen Einsatzes der Mitglieder des Yacht-Club
Hamm e.V.und des Club Nautico Hamm e.V. die Steganlage mit einem großen Fest
eingeweiht werden.
Dem Yacht-Club Hamm e.V. und seinen Gästen stehen nun 7 Liegeplätze zur Verfügung.
Insgesamt sind 20 Liegeplätze entstanden: eines der ersten Projekte für „Hamm am Wasser“
Ein neues Schulungsboot wird angeschafft: im August 2003 tritt die „Popeye“ ihren
Dienst für den Yacht-Club Hamm e.V. an.

2004
Das Leben im Yacht-Club Hamm e.V. geht ganz normal weiter.

2005
„Hamm am Wasser“ nimmt Formen an:
Drei Wasserwanderrastplätze für die Region Hamm werden offiziell unter Teilnahme des DMYV
Honorationen der Stadt Hamm und Hammer Wassersportvereinen eingeweiht.
Standorte sind: Hafenstrasse Nähe Allee-Center, Kurpark und Maxi-Park.

2006
Der DMYV verleiht dem Verein das „Qualitätssiegel – maritim“
Der Yacht-Club Hamm e.V. besteht 30 Jahre.
Dies wird am 12.08.2006 mit einem Sommerfest -gemeinschaftlich mit dem
Nachbarverein Club Nautico Hamm e.V.- gefeiert.
Die Steganlage wird im Außenbereich der Spundwand um einen Anleger erweitert.

2009
Beim traditionellen Grünkohlessen im Herbst wird unter Anwesenheit des
Oberbürgermeisters Thomas Hunsteger-Petermann das neu renovierte Vereinsheim eingeweiht.

2011
Anschaffung des neuen Jugendbootes „Moby Dick“,
ermöglicht dank finanzieller Unterstützung des Stadtsportbundes Hamm und eines lokalen Hammer Geldinstitutes.

2013
Aufwendige Fassadenerneuerung des Clubhauses
Anschaffung des neuen Jugendbootes „Sharky“
Gemeinsame Jubiläumsfeier mit Club Nautico zum 10 jährigen Bestehen der Steganlage

2014
Eine Erholungs- und Ruhe-Rasenfläche inkl. eines großen Sonnensegel wird im Bereich
der Slipanlage auf dem Clubgelände nahe am Kanal mit Wasserblick angelegt.